21. Januar 2022 - 17:00 Uhr

Intensivschulung zum Schutz vor sexualisierter Gewalt


Die Evangelische Familienbildungsstätte bietet im Auftrag der Evangelischen Kirchenkreise Saar-West und Saar-Ost Ende Januar 2022 für Haupt- und Ehrenamtliche eine Intensivschulung im Bereich sexualisierter Gewalt an. Sie findet am 21. und 22. Januar im Mehrgenerationenhaus in Saarlouis statt.

In der Einladung heißt es: "Die Kirche trägt eine hohe Verantwortung für das Wohlergehen aller Mitarbeitenden und Schutzbefohlenen. Dazu gehört auch die Motivation sich für den Schutz vor sexualisierter Gewalt einzusetzen. Für Mitarbeitende der Kirchengemeinden werden deshalb verschiedene Schulungsmodule angeboten." Mit den Schulungen wollen die Verantwortlichen „eine Kultur der Aufmerksamkeit fördern und ein Qualitätsversprechen abgeben, zeigen, dass uns das Wohlbefinden der Schutzbefohlenen sehr wichtig ist.“

Die Intensivschulung bezieht sich auf Mitarbeitende und Ehrenamtliche mit intensivem, regelmäßigem Kontakt zu Schutzbefohlenen und umfasst neun Zeitstunden.

Inhaltsschwerpunkte sind: Die Inhalte der Basisschulung plus • Entwicklung kindlicher und jugendlicher Sexualität • Schutzkonzept • Prävention ausführlich • Intervention ausführlich • Recht • Seelsorge • theologische Aspekte des christlichen Menschenbildes

Intensivschulung:
Termin: Freitag, 21. Januar, 17 – 20 Uhr und Samstag, 22. Januar, 9 – 16 Uhr
Referentinnen: Silke Schaum und Susanne Stoller-Winkel 
Ort: Miteinander der Generationen, Konrad-Adenauer-Allee 138, 66740 Saarlouis

Richten Sie Ihre Anmeldung bitte über die örtliche Kirchengemeinde an: Evangelische Familienbildungsstätte Saarbrücken, Tel. 0681 61348, E-Mail: fambild-sb@dwsaar.de. Bitte bei der Anmeldung Namen und Funktion der Teilnehmenden angeben.

Die Kosten der Intensivschulung beträgt 60 Euro pro Teilnehmer*in. Die Abrechnung erfolgt direkt mit der örtlichen Kirchengemeinde.





Zurück