22. Juli 2022
Christian Weyer zu einem aktuellen Thema:

Guten Sommer!


Nein, kein besinnlicher Text zum Thema Sommerferien. Auch kein Aufruf zum Verzicht auf Dieses oder Jenes. Sondern einfach nur dieser Wunsch: Guten Sommer!

Nein, kein besinnlicher Text zum Thema Sommerferien. Auch kein Aufruf zum Verzicht auf Dieses oder Jenes. Sondern einfach nur dieser Wunsch: Guten Sommer! Ich wünsche Ihnen einen guten Sommer. Und dass Sie die ruhige Zeit so nutzen können, wie es Ihnen guttut.

Für die meisten Menschen schafft die Sommerzeit Freiräume: Wer sonst von einer Sitzung zur anderen jagt (ob nun in Präsenzform oder digital), hat Lücken im Terminkalender und so manchen freien Abend oder sogar ganzen Tag. Weil viele Menschen im Sommer verreisen und man dann eben keine Sitzungstermine ansetzen kann.
Wer Urlaub hat, hat für Tage oder (hoffentlich) Wochen Freiräume, kann in lockerer Kleidung rumlaufen und muss morgens nicht früh aufstehen. Und kann endlich mal ein paar Dinge tun (oder lassen), zu denen ansonsten keine Gelegenheit ist.
Natürlich gibt es auch Menschen, die in den Sommerferien arbeiten müssen. Wer würde sonst die Kranken versorgen und die Alten pflegen, oder die Feuer löschen und den Müll entsorgen, oder dafür sorgen, dass die Regale in den Geschäften gefüllt sind und man einkaufen kann? Aber auch diese Menschen dürfen sich daran freuen, dass (trotz vieler Baustellen) nicht so viele und nicht so lange Staus auf den Straßen sind. Und dass man nach Dienstschluss noch auf dem Balkon oder im Garten sitzen kann und etwas Kühles trinken und vielleicht den Grill anschmeißen kann.

Es ist eine Zeit, in der wir die Möglichkeit haben, uns Gutes zu tun. Und das sollten wir auch.

Gott hat sich übrigens auch nach einer Phase der Arbeit und der Anstrengung etwas Gutes getan. Das war am siebten Tag, nachdem Gott mit der Erschaffung der Erde begonnen hatte. Nachdem Gott sechs Tage lang Himmel und Erde, das Licht und die Finsternis, das Meer und das Land, alles Grünen und Wachsen auf dem Land und im Meer, alle Tiere am Himmel, auf der Erde und im Wasser, und schließlich den Menschen geschaffen hatte – holte Gott erst einmal Atem und schaute sich alles an. Er sagte: „Es ist alles sehr gut geworden!“ Und dann nahm er sich einen Tag frei und ruhte sich aus.


Superintendent des Kirchenkreises Saar-West
Pfarrer Christian Weyer
Sauerwiesweg 1
66117 Saarbrücken
Telefon: 0681 3870046

Superintendent des Kirchenkreises Saar-West
Pfarrer Christian Weyer
Sauerwiesweg 1
66117 Saarbrücken
Telefon: 0681 3870046




Zurück